Elektronikpraktikum (physik461)

Zum Elektronikpraktikum gehört eine einführende Blockvorlesung zu den Grundlagen und Grundschaltungen der Elektronik. Diese Blockvorlesung wird vor der Vorlesungszeit des Sommersemesters angeboten.

Im Elektronikpraktikum werden 8 Versuche durchgeführt. Weitere Informationen:

Wintersemester

Im Wintersemester wird das Elektronikpraktikum nicht angeboten.

Sommersemester 2024 - Termine

Blockvorlesung:

  • Start: Montag, 04.03.2024, 13 Uhr ct; vom 4.3. - 8.3. im Hörsaal des HISKP und vom 11.3. - 15.3. im Hörsaal 1 im PI
  • Dozentin ist Prof. Dr. I.-M. Gregor
  • Link zur Blockvorlesung im eCampus Kurs

Kurs A:

  • Anmeldung zur Studienleistung über basis: Anmeldefrist bis zum 15.03.2024
  • Registrierung im eCampus Kurs bis zum 15.03.2024
  • Vorbesprechung: Mittwoch, 10.04.2024 um 14:15 im Hörsaal 1 des PI
  • Erster Versuchstag: 15.04.2024
  • Klausur: Mittwoch, den 03.07.2024 um 14:15 Uhr im Wolfgang-Paul Hörsaal
  • Klausureinsicht: 09.07.2024, 9:30 - 11:30 Uhr im Konferenzraum II (1.049) des PI.

Kurs B:

  • Anmeldung zur Studienleistung über basis: Anmeldefrist bis zum 15.06.2024
  • Registrierung im eCampus Kurs bis zum 15.06.2024
  • Vorbesprechung: Mittwoch, den 21.08.2024 um 15:15 im Hörsaal 1 des PI
  • Erster Versuchstag: 26.08.2024
  • Klausur: Mittwoch, den 25.09.2024 um 13:15 Uhr im Wolfgang-Paul Hörsaal
  • Klausureinsicht: wird noch bekannt gegeben
  • Nachklausur: wird noch bekannt gegeben

Versuchsliste

1. Ausbreitung von Signalen auf Leitungen
2. Diodenkennlinien
3. Eigenschaften von Transistoren
4. Transistorverstärker
5. Grundschaltungen des Operationsverstärkers
6. Anwendungen des Operationsverstärkers
7. Logische Schaltungen
8. Mikroprozessor

EP_lab_4.jpg
© F. Hügging / Universität Bonn

Allgemeine Informationen

  • Blockvorlesung: innerhalb 2 Wochen vor der Vorlesungszeit des Sommersemesters mit je einer Vorlesung pro Tag.
  • Kurs A, in der Vorlesungszeit des Sommersemesters: 8 Wochen, ein Versuch pro Woche entweder montags, dienstag oder mittwochs nachmittags, Klausur gegen Ende des Semesters.
  • Kurs B, in der vorlesungsfreien Zeit zwischen SoSe und WiSe als Blockkurs: 4 Wochen mit je 2 Versuchen pro Woche, Klausur ca. eine Woche nach dem letzten Versuch.
  • Anmeldung zur Studienleistung über BASIS (Menüpunkt "Prüfungsan- und -abmeldung")
  • Teilnahme an der Vorbesprechung mit Gruppeneinteilung und Sicherheits­belehrung
  • Erfolgreiche Vorbereitung, Durchführung und Protokollierung aller 8 Praktikumsversuche
  • Bestandene Versuche werden durch die Assistenten attestiert.
  • Die Studienleistung gilt als bestanden, wenn alle Versuche erfolgreich absolviert worden sind. 

Die Prüfungsleistung besteht aus einer schriftlichen Prüfung mit folgenden Zulassungsvoraussetzungen:

  • Studienleistung bestanden
  • Anmeldung zur Prüfungsleistung über basis nach der Vorbesprechung
  • Je 8 Studenten bilden eine Gruppe, die von einem oder mehreren Assistenten durch alle 8 Versuche hindurch betreut wird. Die Studenten arbeiten jeweils zu zweit an einem Versuchsaufbau (Schaltbrett), jeder Student führt aber ein eigenes Protokoll.
  • Die Teilnehmerzahl für den Semesterkurs ist auf 48 und für den Blockkurs B auf 80 begrenzt.  
  • Die gesamte Organisation des EP inklusive Gruppeneinteilung sowie der EP Blockvorlesung erfolgt über den zugehörigen Kurs physik461 auf eCampus.

Links

Zur Vorbereitung der Versuche haben sich neben der Verwendung der Skripte auch die Benutzung von freien Schaltungssimulatoren als hilfreich erwiesen, z.B. QUCS und LTspice.


Kontakt

Avatar B.Sc. Physik, Elektronik-Praktikum

B.Sc. Physik, Elektronik-Praktikum

Dr. Fabian Hügging

Wird geladen