Shows

Physikshow 2019
In der Physikshow werden Experimente unterhaltsam vorgeführt. © Physikshow Uni Bonn

Physikshow

Unsere Physikshow besteht seit 2001. Seitdem stellen Studierende regelmäßig physikalische Experimente zu einer spannenden Show für Jung und Alt zusammen. Die Erklärungen sind für Kinder ab 12 Jahren ausgelegt, aber auch jüngere können schon Spaß an den Effekten haben. Dabei decken die Experimente die verschiedenen Teilbereiche der Physik ab. Die Experimente werden in der 1-2 stündigen Show durch eine Storyline verbunden, sodass es garantiert nicht langweilig wird.

Teilchenshow Aachen 2019
Die Teilchenshowtruppe in Aachen © Physikshow Uni Bonn

Teilchenphysikshow

2004 wurde zum ersten Mal eine Show speziell zur Teilchenphysik erstellt. Diese Show hatte nicht nur in Bonn Erfolg. Nach einer Überarbeitung des Konzeptes der Teilchenphysikshow, konnte die Show 2014 eine erneute Premiere in Oxford feiern. Diese Show richtet sich an ein etwas älteres Publikum (ab 14 Jahre), da die einzelnen Experimente aufeinander aufbauen und einen Einblick in die Geschichte der Teilchenphysik geben.

Phyusical
Beim Phyusical wird gesungen, getanzt und musiziert. © Barbara Frommann

Physikshow-Musical

Unseres Wissens nach ist "Planetamos" weltweit das erste Physikshow-Musical. Das Musical wurde 2019 von einer Gruppe aus Physikshowlern entwickelt und hat neben den üblichen Live-Experimenten der Physikshow auch Gesangseinlagen der Schauspieler unter Begleitung eines Live-Orchesters. In dem Stück erfährt das Publikum, welche Voraussetzungen ein Planet im Weltall erfüllen muss, damit Leben entstehen und gedeihen kann. Die Erklärungen der Experimente sind geeignet für Kinder ab 12 Jahren, aber auch jüngere Kinder haben viel Spaß in der Show!

Aktuelle Shows

Zwei Personen bieten sich einen Schwertkampf. Zwischen ihnen steht ein Tesla-Transformator, der Blitze aussendet und die Schwerter zum Glühen bringt.
Am Tesla-Transformator kommt es zu einem Kampf zwischen der Königin und Franzi. © Barbara Frommann / Uni Bonn

Physik: Far From Home

Das Königreich Promethea wird von Stagnation bedroht. Königin Karina, unausstehlich und selbstsüchtig, befiehlt den Bau des legendären UÜLGA - ein Antrieb, der Überlichtgeschwindigkeit ermöglichen soll - um über die gesamte Galaxis zu herrschen. Doch die Physiker:innen Franzi und Fredi können den Erwartungen nicht gerecht werden und müssen von ihrem Planeten fliehen. Verfolgt von den königlichen Wachen wird ihr Abenteuer eine galaktische Odyssee, in der ungewiss bleibt, ob die Gerechtigkeit siegen wird…

Eine Wissenschaftlerin und ein Wissenschaftler arbeiten hinter einer Glasfassade und mischen Chemikalien mit Großgeräten.
Maike und Lorenzo haben endlich das Higgs-Teilchen gefunden © Physikshow Uni Bonn

What's (the) matter?

Die Entdeckung des Higgs-Teilchens im LHC am CERN haben wir als Anlass genommen unsere Teilchenshow noch einmal zu überarbeiten. Mit magischen Regenschirmen gehen die beiden Hauptcharaktere auf eine Reise durch Raum und Zeit: Von dem Aufbau der Atome, über Teilchenbeschleunigern bis hin zur Detektion des Higgs-Teilchens.

Wird geladen